COVID Bestimmungen November 2021

Hier die Aussendung des Aeroclub, der sich der Vorstand bezüglich unseres Oststartplatzes als Vorgabe anschließt:

(1) Auf das Grundgebot der Fliegerei, keinerlei Risiken einzugehen, ist besonderes Augenmerk zu legen!

(2a) Modellflugplätze dürfen weiterhin zum Zweck der Ausübung des Modellflugsports im Freien, bei dessen Ausübung es nicht zu Körperkontakt kommt, im Freien betreten werden. Die Sportausübung im Freien ist nur allein erlaubt, oder mit a. im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen, b. dem nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Lebenspartner, c. einzelnen engsten Angehörigen (Eltern, Kinder und Geschwister) und d. einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich physischer oder nicht physischer Kontakt gepflegt wird. Zu anderen Sportausübenden ist ein Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten. Geschlossene Räumlichkeiten des Modellflugplatzes dürfen nur betreten werden, soweit dies zur Ausübung des Modellflugsports im Freiluftbereich erforderlich ist und eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard getragen wird. Nach Beendigung der flugsportlichen Aktivitäten ist der Modellflugplatzbereich sofort zu verlassen.

(2b) Die Benützung von Paragleitern und Hängegleitern zum Zweck der körperlichen und psychischen Erholung ist unter Einhaltung der für Modellflugplätze genannten Regeln möglich.